Hey hey, schon wieder eine Woche vorbei und für mich damit ein persönliches Highlight: Ich war letztes Wochenende zum ersten Mal mit Hermine, meinem kleinen rumänischen Straßenhund, auf Reisen und zwar nach Basel. Dort habe ich mit 12 anderen, wunderbaren Frauen am Wild Woman Weekend von Francesca und Anna teilgenommen – Und was soll ich sagen, es war einfach wundervoll. Ich wünsche echt jeder Frau, dass sie mal die Chance auf so eine Erfahrung hat. Wenn man gemeinsam meditiert, tanzt und sich vertrauensvoll über ganz intime Themen wie Sexualität austauscht, entsteht so eine Verbundenheit zwischen Frauen, die sich am ersten Morgen teilweise zum allerersten Mal begegnet sind. Dieses Gefühl, sich einfach mal öffnen zu können und zu wissen, dass man gehalten wird, ist einfach soo, so gut und bereichernd. Was es mir ganz persönlich gebracht hat: Ich ging aus diesem Wochenende mit der ganz großen Motivation, auch mal einen Tages-Workshop auf die Beine zu stellen – Also stay tuned.

Nun aber zu den Karten der Woche – heute etwas später, was daran liegt, dass ich mich erst heute Mittag wieder auf das Abenteuer Zugreise mit Hund begeben habe. Spoiler: Es lief alles gut, Hermine schlief sogar mal ein, ein Wunder für mein kleines Hundemädchen, was noch vor kurzem immer so aufgekratzt war!

Wenn du nun eine Karte ziehen möchtest, dann schließe die Augen und atme tief ein. Mit dem Ausatmen lässt du los, was dich gerade beschäftigst, entspannst deine Schultern und deinen Kiefer. Öffne die Augen und entscheide dich intuitiv für eine Karte.

Welche Karte hast du gewählt?

Page of Rods (Original: Wands), reversed

Dieser Bube steht nicht nur für die junge, frische Energie, die nach vorne prescht und schnell-schnell in die Umsetzung kommt, sondern trägt auch die Verbindung zur Erde in sich, weil die Buben für das Element Erde stehen. Feuer und Erde also, ich denke direkt an Lagerfeuer, an eine ursprüngliche, nährende Kraft, aus der so viel entstehen kann. Von diesem geerdeten Feuer aus gehst du los und machst dich auf, deine Wünsche und Ziele in die Tat umzusetzen.

Dabei verspricht die Kreativität der Stäbe ganz viel Kraft und Mut, sowohl dein eigenes Ding zu machen, als auch zugleich für ein höheres Ziel zu arbeiten. Du denkst über deinen Tellerrand hinaus, nur für dich allein etwas umzusetzen reicht dir nicht, du bist visionär und möchtest Großes erreichen. Am Ende dieser Woche sind Europawahlen – Ein politischer Umbruch, der endlich mehr zu unserem Klimaschutz beiträgt? Yes please! Im Kleineren gedacht: Ein Gemeinschaftsgarten, ein Solidaritätsprojekt, Vereinsarbeit… Du wirst diese Woche ganz stark darin unterstützt, dich für das Gute einzusetzen.

Die umgekehrte Karte deutet darauf hin, dass dich vielleicht die mühselige Kleinarbeit nervt, die es zuvor braucht. Lass dich mal darauf ein, schließlich brennst du doch für das Thema, da können etwas Recherchearbeit und Überlegung zuvor auch Spaß machen. Was dir dabei hilft: Das Wissen, dass du so gut vorbereitet schon einige Probleme aus dem Weg räumen kannst, bevor du mit der tatsächlichen Arbeit beginnst.

Was auch sein kann: Dass du etwas müde bist und gerade nicht daran glauben kannst, dass ausgerechnet DU etwas verändern kannst. Aber hey, klar kannst du das! Auch wenn dir das nicht bewusst sein magst, auch du beeinflusst die menschen um dich herum, auch du setzt Dinge in Bewegung. Und vor allem magst du dich lieber, wenn du weißt, du tust was Gutes. Also wenn du nicht mehr an das höhere Ziel glauben kannst, grade, dann tu’s für dich. Damit du dich stolz im Spiegel angucken kannst. Allein dafür lohnt es sich doch schon.

Deine Affirmation für die Woche: Ich bewege etwas in der Welt.

Two of Pentacles

Die Zwei Münzen sind wie zwei Jonglierbälle, die du zugleich in der Luft hältst, ständig von einem Fuß auf den anderen hüpfend, damit keiner zu Boden kullert. Klingt etwas anstrengend, aber auch meditativ, wenn du es schaffst, dabei einfach im Flow zu bleiben.

Was heißt das genau? Vor allem, dass du den Fokus halten musst, konkret Dinge abblocken oder ihnen Adieu sagen, die dich aus deiner Konzentration bringen könnten. Diese Woche kannst du nicht noch den Kuchen für die Geburtstagsparty deiner Nachbarin backen oder andere kleine Gefallen übernehmen, diese Woche musst du dich auf deinen Kram konzentrieren. Wenn du das im Hinterkopf behältst und deine eigenen Projekte und Pläne bewusst in den Vordergrund rückst, dann kannst du dich darauf einstellen, dass alles fließen wird.

Es könnte etwas anstrengend werden, ja. Aber genauso kannst du vom Fluss getragen werden, dich von den Wellen mitreißen lassen und sprichwörtlich auf ihnen surfen, mit Leichtigkeit und Grazie dein Ziel erreichen. Lass dich darauf ein und vertrau darauf, dass die Bälle in der Luft bleiben. Die innere Überzeugung, das zu schaffen, gehört zu einem erfolgreichen Jongleur dazu. Du brauchst das Selbstbewusstsein, das ich dir hiermit geben will. It’s gonna be a bumpy ride, but you’ve got this.

Deine Affirmation für die Woche: Ich halte den Fokus auf meinen Projekten.

Knight of Swords, reversed

Schnell, schneller, Ritter der Stäbe! Wie alle Ritter steht dieser Archetyp dafür, in die Umsetzung zu kommen und aus der Welt der Gedanken heraus etwas tatsächlich (An)Fassbares zu erschaffen. Manifestation im ursprünglichen Sinne also, nicht als fancy Konzept mit Universumsschwingungen, sondern ganz handfest etwas erschaffen, etwas auf die Welt holen, kreieren.

Dabei gibt der Ritter ein Tempo vor, dass dir vielleicht etwas zu schnell gehen könnte, darauf deutet zumindest die umgedrehte Karte hin. Puh was, so schnell und mit so wenig Zeit zum nachdenken? Ja. Denn vielleicht hast du sonst die Tendenz zum ZERdenken, kann das sein? Nicht alles wird besser, nur weil man noch mal in dem Konzept drin ‚rumrührt, hier und da noch was hinzufügt, das es vermeintlich ergänzt. Perfekte Pläne haben was, aber Momentum, die Gunst des Augenblicks nutzen, eben auch. Da brauchst du nun noch die Gelassenheit, dich darauf einzulassen.

Journeling und Meditation können dir dabei helfen, zu verarbeiten und zu integrieren, wenn du Schwierigkeiten mit dem Tempo hast. Morgens zu priorisieren und alles unwichtige aus deinem Tagesplan zu streichen unterstützen dich dabei, das Tempo zu halten. Hab keine Angst, dir kann nichts passieren. Lass dich einfach mal drauf ein.

Deine Affirmation für die Woche: Ich setze meine Pläne mit Schnelligkeit und Fokus um.

Das waren die Karte der Woche, wie immer freue ich mich über dein Feedback hier, bei Facebook, Instagram oder Mail. Und falls du noch mehr Unterstützung brauchst, schau dir mein Tarot-Angebot oder meine Coaching-Angebote an.

Alles Liebe, Noemi ❤